Egon Fabian
Anatomie der Angst – Ängste annehmen und an ihnen wachsen

CoverKartoniert, 349 Seiten, 12,5 x 20,5 cm, ISBN 978-3-608-94796-0. Stuttgart: Klett-Cotta, 2. Auflage 2012. € 23.– / Preis in sFr / sofort lieferbar In den Warenkorb oder Bestellung mit Formular
Über den Autor | Pressestimme | Liefer- & Zahlungsbedingungen inkl. Widerrufsrecht
Auf die Ur-Angst rückbesinnen, lernen mit ihr umzugehen lernen und sie als Teil des eigenen Lebens akzeptieren. Vorwort von Raymond Battegay. Originalausgabe 2010

Original-Verlagsinfo

Angst ist ein fester Bestandteil des Menschseins. Uns allen ist sie gemeinsam: eine Ur-Angst. Nur durch Rückbesinnung kann es uns gelingen, mit ihr umzugehen und sie als Teil unseres Lebens zu akzeptieren. »Ängste besiegen«, »Endlich frei von Angst und Panik« – so oder so ähnlich lauten die Heilsversprechungen einer wahren Flut von Ratgebern.

Dabei ist es nicht nur ethisch bedenklich, sondern auch nicht ungefährlich, wenn sogar Fachleute die Angst zum besiegbaren Symptom erklären.

  • Ein Leben ohne Angst ist gar nicht möglich.

  • Keine Angst zu spüren ist gefährlich.

  • Die Quelle aller Ängste ist die Ur-Angst.

  • Die Ur-Angst können wir nicht besiegen, doch wir können lernen, mit ihr zu leben.

  • Angst hilft, unser Leben zu vertiefen und mit anderen solidarisch zu sein.

  • Angst ist fester Bestandteil des Menschseins: Nur wer Ängste spürt, ist empathiefähig.

Über den Autor

Egon Fabian, Dr. med., Arzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytiker und Lehranalytiker, ist Chefarzt der Dynamisch-Psychiatrischen Klinik Menterschwaige in München.

Pressestimme

"Der Psychoanalytiker und Psychiater Egon Fabian, Chefarzt der Dynamisch-Psychiatrischen Klinik Menterschwaige in München, gibt einen Überblick über die Entstehung von Angst und informiert über sie als alltäglichen Begleiter des Menschen, auch darüber, was man in der Philosophie und in verschiedenen Religionen über sie denkt, um sie dann psychoanalytisch zu analysieren. Er schildert alle Arten von Angstphänomenen und ihre vielfältigen Bewältigungsformen und wendet sich dann der Behandlung störender Ängste zu. Ein angstfreies Leben ist für ihn nicht denkbar, es gehe vielmehr darum, sinnvoll mit Angst zu leben." (Peter Lehmann, FAPI-Nachrichten)