Michel Foucault
Wahnsinn und Gesellschaft

Cover Taschenbuch, 562 Seiten, 11 x 17,5 cm, ISBN 978-3-518-27639-6. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 21. Auflage 2015. € 20.– / Preis in sFr / sofort lieferbar In den Warenkorb oder Bestellung mit Formular

Über den Autor | Liefer- & Zahlungsbedingungen inkl. Widerrufsrecht
Eine Geschichte des Wahns im Zeitalter der Vernunft. Sein erstes großes Werk, in dem er nachweist, dass das psychiatrische Verständnis von ›Geisteskrankheit‹ das vielschichtige Problem des Wahnsinns reduziert und missversteht. Französische Originalausgabe 1961, deutsche Erstveröffentlichung 1969

Original-Verlagsinfo

Michel Foucault erzählt die Geschichte des Wahnsinns vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Er erzählt zugleich die Geschichte seines Gegenspielers, der Vernunft, denn er sieht die beiden als Paar, das sich nicht trennen lässt. Der Wahn ist für ihn weniger eine Krankheit als eine andere Art von Erkenntnis, eine Gegenvernunft, die ihre eigene Sprache hat oder besser: ihr eigenes Schweigen.

Über den Autor

Michel Foucault, geboren am 15. Oktober 1926 in Poitiers, seit 1970 Professor für Geschichte der Ideensysteme am College de France in Paris. Seine Arbeiten zur Geschichte des Wahnsinns, der Medizin, der Humanwissenschaften und des Gefängnisses irritierten das akademische Establishment zutiefst, weil sie die Ordnung von wahnsinnig/vernünftig, normal/anormal, wahr/falsch außer Kraft setzten. Foucault, als Student Mitglied der KPF, gehörte zu den Initiatoren der Gruppe »Gefängnis-Information« und der Gruppe »Gesundheits-Information«. Starb am 25. Juni 1984.

Weitere Bücher von Foucault im Antipsychiatrieversand: Die Anormalen – Vorlesungen am Collège de France (1974-1975)   ·  Das Leben der infamen Menschen   ·  Die Macht der Psychiatrie   ·  Mikrophysik der Macht – Über Strafjustiz, Psychiatrie und Medizin   ·  Psychologie und Geisteskrankheit   ·  Schriften in vier Bänden – Dits et Ecrits, Band 1: 1954-1969   ·  Schriften in vier Bänden – Dits et Ecrits, Band 2: 1970-1975   ·  Schriften in vier Bänden – Dits et Ecrits, Band 3: 1976-1979   ·  Schriften in vier Bänden – Dits et Ecrits, Band 4: 1980-1988. Mit Gesamtregister   ·  Schriften in vier Bänden – Dits et Ecrits I-IV