Erich Schützendorf
In Ruhe alt werden können? Widerborstige Anmerkungen

CoverKartoniert, 122 Seiten, 15 x 21 cm, ISBN 978-3-938304-05-1. Frankfurt am Main: Mabuse-Verlag, 2. Auflage 2006. € 16.95 / Preis in sFr / sofort lieferbar In den Warenkorb oder Bestellung mit Formular
Über den Autor | Inhaltsverzeichnis | Liefer- & Zahlungsbedingungen inkl. Widerrufsrecht | home
Kritische Beleuchtung heutiger Formen des Älterwerdens und spannende, kein Tabu scheuende Fragen nach neuen, ungewöhnlichen Entwürfen für das dritte und das vierte Lebensalter (Demenz, Verrücktheit incl.). Originalausgabe 2005

Original-Verlagsinfo

Mit 50 die ersten Inliner gekauft, mit 80 nicht mehr den Weg nach Hause finden? Selbstbestimmt, dynamisch, aktiv und fit sollen die Alten sein. In den letzten 30 Jahren ist ein neues Leitbild für das Älterwerden entstanden, das mit „anti aging“-Programmen einen goldenen Herbst verspricht. „Jung bleiben beim Älterwerden“ – so oder so ähnlich lauten die Titel von Ratgebern zum richtigen Altern. Der Autor, der sich seit 30 Jahren beruflich mit dem Älterwerden beschäftigt und die Entwicklung vom negativen zum positiven Altersbild begleitet hat, bedenkt bei seinem Blick auf das Alter das Ende, die Schattenseiten des Alters mit. Er, der selbst in die Jahre gekommen ist und einer Generation angehört, die sich auf ein langes Leben einstellen muss, fragt nach neuen, ungewöhnlichen Entwürfen für das dritte und das vierte Lebensalter. Es sind kleine, subjektive Geschichten, die zum Nachdenken über das eigene Älterwerden nach dem 50. Geburtstag anstacheln.

Über den Autor

Erich Schützendorf, geb. 1949, ist Leiter des Fachbereichs »Fragen des Älterwerdens« an der Volkshochschule des Kreises.

Weitere Bücher und Bücher mit Beiträgen von Erich Schützendorf im Antipsychiatrieversand: